Der Dipständer

Dips sind je nach Ausführung eine sehr gute Übung um die Brust, Schultern und den Trizeps zu trainieren. Die beste Möglichkeit diese Trainingseinheit durchzuführen sind unserer Meinung nach Dipständer. Aus diesem Grund wollen wir dir auf dieser Seite unsere drei Favoriten unter den Dip-Stationen eingehen, dir zeigen auf was du beim Kauf achten musst und wie du welche Muskelpartie trainierst.

 

Top 3 aus Dipständer Testberichten von Amazon-Käufern

Gorilla Sports Dipper Station

Platz 1: Gorilla Sports Dipper Station

Der Liebling vieler Käufer ist die die Gorilla Sports Dipper Station. Sie besteht aus massiven Metallstangen, lässt sich einfach montieren und besitzt ein recht geringes Gewicht von 20 Kilogramm. Dennoch eignet sie sich für jeden Körpertyp, da die Maximalbelastung bei 150 Kilogramm liegt.
Preis-Leistungstechnisch sieht es bei der Dip-Station ebenfalls sehr gut aus, da sich das Trainingsgerät in der mittleren Preisklasse befindet. Wir können einen Kauf auf jeden Fall empfehlen, falls du einen Dipständer suchst.

Bei Amazon kaufen**

SportPlus Power Station Pro

Platz 2: SportPlus Power Station Pro

Direkt hinter unserer Empfehlung Nr. 1 ist die SportPlus Power Station Pro gelandet, welcher sogar etwas erschwinglicher ist und neben Dips beispielsweise auch für Liegestütze oder Beinlifts eingesetzt werden kann.
Weiterhin beträgt die Belastbarkeit der Dip-Station bis zu 120 Kilogramm und sie ist aufgrund ihrer Zweiteiligkeit einfach zu verstauen. Wer also ein Stück weniger tief in die Tasche greifen möchte, der ist mit diesem Modell gut beraten.

Bei Amazon kaufen**

TrainHard Dip Station

Platz 3: TrainHard Dip-Station

Ebenfalls nicht weit hinter den ersten beiden Plätzen ist die Trainhard Dip-Station in vielen Kunden Rezensionen gelandet. Diese konnte uns vor allem in Hinblick auf die verschiedenen Trainingsmöglichkeiten (Dips, Beinhebe, Kniehebe etc.) sowie der enorm hohen Standfestigkeit überzeugen.
Trotz dieser Charakteristika mussten wir leider Sympathie-Punkte in Hinsicht auf den Preis abziehen, der bereits im oberen Bereich liegt. Falls du das nötige Kleingeld besitzt, kannst du allerdings auch bei diesem Dipständer von TrainHard sorgenfrei zugreifen.

Bei Amazon kaufen**

So empfehlen wir anhand von Kunden-Tests

Vom grundlegenden Prinzip her, haben wir dieselben Kriterien zur Bewertung der Dipstationen genutzt wie bei der Klimmzugstation Testbericht-Zusammenfassung. Allerdings wurden die nachfolgenden Kriterien in einer anderen Art und Weise unter die Lupe genommen.

Übrigens müssen auch wir unsere Informationen zu jedem Produkt irgendwo herbekommen. Da es jedoch viel zu kostspielig und zeitaufwendig ist jedes einzelne Gerät selbst zu testen beziehen wir uns meistens auf Testberichte aus den Amazon-Kundenbewertungen sowie Erfahrungen von Testportalen. Dadurch erhalten wir außerdem ein sehr umfangreiches Ergebnis, welches sehr viele verschiedene Meinungen verbindet.

Auf folgende Kriterien wird also eingegangen:

  • Aufbau,
  • Einsatzmöglichkeit,
  • Qualität,
  • Preis-Leistung.

 

Aufbau

Bevor wir auf die einzelnen Eigenschaften des jeweiligen Trainingsgerätes eingehen, schauen wir uns den Aufbau an. Unter dieses Kriterium zählen unter anderem die Zeit. die der Aufbau benötigt, wie komplex dieser ist und ob eine Anleitung beigelegt wurde. Diese Anleitung ist im Optimalfall auf Deutsch verfasst und leicht verständlich.

 

Einsatzmöglichkeit

Ebenfalls mehrere Gesichtspunkte haben beim Bewertungskriterium der Einsatzmöglichkeit untersucht. Dabei haben wir uns beispielsweise folgende Fragen gestellt: Wo kann man die Dip-Station nutzen? Welche Übungen kann man am Dipständer ausführen? Rostet er eventuell? Wie stark ist er belastbar? Diese Langzeiterfahrungen stammen ebenfalls von Online-Käufern.

 

Qualität

Die Qualität bezieht sich für uns in vorderster Linie auf das Material des Trainingsgerätes. Dementsprechend untersuchen wir die Verarbeitung und Stabilität. Außerdem schauen wir uns die Lebensdauer das Materials an indem wir die Erfahrungen von Kunden auf Amazon analysieren.

 

Preis-Leistung

Zu guter Letzt wird das Preis-Leistungsverhältnis bestimmt. Hierzu nutzen wir die zuvor erhaltenen Informationen aus Testerberichtgebnissen und setzen sie ins Verhältnis zum Preis. Je besser die erbrachte Leistung in Relation zu den Kosten steht, umso besser die Bewertung.

 


 

Video: Workout an der Dipstation

 

Video by TRAINING -X

 


 

Wie viel kostet ein Dipständer?

Hinsichtlich des Preises ist es bei Dip-Stationen genauso wie bei den meisten Sportgeräten – der Preis hängt von verschiedenen Faktoren ab. Während die günstigsten Dip-Barren für die Wandmontage bei rund 30€ beginnen, können Dipständer bis über 100€ kosten. Die individuellen Preise hängen jedoch immer von der Marke, den Hersteller sowie den Funktionen des Gerätes ab.
Wir empfehlen dir auf ein Preissegment von 50€ bis 60€ zuzugreifen. In diesem ist unserer Meinung nach das Preis-Leistungsverhältnis einfach am besten.

 


 

Wo sollte ich die Dipstation kaufen?

Natürlich können wir dir nicht vorschreiben, wo du deine Trainingsgeräte kaufen sollst. Aus eigenen Erfahrungen können wir jedoch jederzeit einen Online-Kauf empfehlen. Dafür gibt es verschiedene Gründe, dir wir für dich im folgenden Auflisten.

  • 14-tägiges Rückgaberecht
  • In den meisten Fällen eine größere Auswahl als im Sportgeschäft
  • Teilweise sehr gute und günstige „No-Name“-Geräte online erhältlich
  • Die Möglichkeit Testberichte und Kundenmeinungen zu lesen
  • Je nach Shop Lieferung der schweren Dipständer bis an die Haustür

 

Diese Online-Geschäfte bieten Dipständer an

  • amazon.de
  • ebay.de
  • jago24.de
  • gorillasports.de
  • elektronik-star.de
  • sport-tiedje.de
  • otto.de
  • tectake.de

 


 

Kann ich auch an einer Dipstation mit Wandmontage effektiv trainieren?

Prinzipiell kannst du an jedem Dipständer effektiv Dips trainieren, auch an den Geräten mit Wand-Montage. Allerdings musst du dabei aufpassen, dass deine Wand dein Gewicht wirklich aushält und du musst die Breite zwischen beiden Griffen so wählen, dass sie zur dir passt. Wenn es also ein Dipständer für die Wand sein soll, dann kauf dir am besten einen, der aus zwei einzelnen Griffen besteht.

Wir empfehlen die Bad Company Dipstation mit Wandmontage:

 

Dipstation mit Wandmontage

Eigenschaften:

  • Grifflänge: 15 cm
  • Gesamtlänge: 60 cm
  • inklusive Befestigungsmaterial und Anleitung
  • Abstand frei wählbar
  • mit bis zu 350 Kilogramm belastbar
Bei Amazon kaufen**

 

Kann ich eine Dipstation selber bauen?

Grundsätzlich lässt sich nahezu alles selber bauen. Ob es sich allerdings als sinnvoll herausstellt ist eine andere Sache. Ein Dipständer ist auf jeden Fall nachbaubar, wenn du Erfahrungen in der Verarbeitung von Metall, die benötigten Material, einen klaren Plan, eine Menge Zeit, Ausdauer und das nötige handwerkliche Geschick besitzt. Das ist nicht der Fall? Dann kauf lieber einen Dipständer für etwa 50€. So sparst du Zeit, Geld und schonst deine Nerven.

 


 

Übungen für die Dip-Station

Nachdem man eine Dipstation gekauft hat, benötigt man natürlich auch ein paar Übungen, die man daran ausführen kann. Wie der Name des Trainingsgerätes jedoch schon sagt, ist sie vorrangig für Dips gedacht. Dementsprechend möchten wir dir den Dip kurz vorstellen und erklären wie du ihn richtig ausführst.

 

Der Dip

Der Dip ist eine der grundlegenden Übungen beim Bodybuildung. Je nach Ausführung werden primär die Brust oder der Bizeps trainiert. (Dazu allerdings später mehr.) Gleichzeit wird auch der vordere Deltamuskel beansprucht. Da dabei jedoch auch die Schultergelenke starker Belastung ausgesetzt sind, können wir es nicht empfehlen Dips extrem oft auszuführen. Falls du ohnehin Schulterprobleme hast, dann würden wir dir sogar ganz davon abraten.

 

Die verschiedenen Variationen

Brusttraining

Falls du primär die Brust trainieren willst, dann solltest du dein Kinn auf die Brust legen und gleichzeitig deinen Oberkörper nach vorne lehnen. Währenddessen knickst du deine Beine nach hinten ab. Die Ellenbogen sind nach außen gerichtet.

 

Trizepstraining

Willst du primär den Trizeps bei der Übung treffen, müssen andere Dinge beachtet werden. Der Oberkörper sollte aufrecht bleiben, die Ellenbogen stehen eng am Körper und die Beine bleiben gerade nach unten gestreckt.

 

Weitere Übungen findest du z.B. auf www.uebungen.ws

 


 

Schlusswort

Das Ziel unserer Seite ist es, dir bei deiner Kaufentscheidung zu helfen. Falls uns das gelungen ist, dann wäre es eine riesengroße Freude, wenn du diese Website mit deinen Freunden oder anderen Sportlern teilen könntest. Für weitere Fragen stehen wir zudem per Mail zur Verfügung. Diese findest du im Impressum.

Wir wünschen dir allzeit verletzungsfreien Erfolg im Sport!